Der CubeSat Standard ist der Ursprung des New Space Booms der letzten Jahre. Durch die sinkenden Startkosten, die auch dem durch neue Akteure belebten Markt für Startdienstleistungen zu verdanken sind, entwickelt sich der Trend jedoch weg von der Miniaturisierung und den ehemals beliebten 1U Formaten, hin zu den 3U- und 6U-Lösungen. Der 3U-CubeSat ist gegenwärtig als kleinstes „Elementarteilchen“ auf dem Markt zu sehen. Ein ganz wichtiger Grund ist die Evolution der Separationssysteme. State-of-the-Art Dispenser, wie z.B. das System unseres Partnerunternehmens ECM space technologies GmbH, bieten vier Slots zu jeweils 3U an. Solche Systeme werden als Quad-Packs bezeichnet. Sie können konfiguriert werden um 4x 3U, 2x6U oder 1x12U CubeSats aufzunehmen. ECM bietet auch einen 16U System an, welches wahlweise auch 2x8U aufnimmt. Unsere Produktpalette richtet sich nach diesem Angebot. Auf Wunsch bieten wir auch gern 1U oder 2U-CubeSats an, weisen unsere Kunden jedoch explizit darauf hin, dass dies aus oben genannten Gründen zu keiner Kostensenkung beim Start führt.

  • Geeignet für Kommunikation, Erdbeobachtung und wissenschaftliche Experimente
  • Basiert auf Erfahrungen aus TUBSAT und BEESAT Programmen der TU Berlin
  • Standard-Strukturen für 3U, 6U und 12U Formate
  • Sondergrößen für 1U, 2U, 8U, 16U (Link zu CubeSat Structures)
  • Mit den neuesten Systemen unserer Produktpalette ausgestattet
  • Aktive oder passive Lageregelung möglich
  • Geringere Entwicklungsdauer danke einfacherer MAIT Prozeduren
  • Design Lifetime > 1 Jahr

Wir bieten unseren Kunden ein umfangreiches Leistungsspektrum welches immer auf die jeweiligen Anforderungen und Bedürfnisse zugeschnitten wird.

  • Vollständig integrierter und auf Akzeptanzniveau getesteter CubeSat
  • Bodenstation inkl. Aufbau und Inbetriebnahme
  • Garantierter Start des Satelliten
  • Schulung des Betriebspersonals
  • Unterstützung in der LEOP Phase
  • Technischer Support während der Design-Lifetime des Systems

Auf Wunsch kann jedes Projekt zu einem vollständigen Technologietransfer-Vorhaben aufgewertet werden.

h h h

Preise auf Nachfrage